Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Formel 1: Grand Prix von Bahrain droht auszufallen

Formel 1: Grand Prix von Bahrain droht auszufallen

Archivmeldung vom 10.04.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.04.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Formel 1 Logo
Formel 1 Logo

Das umstrittene Formel-1-Rennen in Bahrain steht bei den beteiligten Motorsport-Teams in der Kritik und droht nach den anhaltenden politischen Unruhen im Wüstenstaat erneut auszufallen. "Ich fühle mich beim Gedanken, nach Bahrain zu fahren, sehr unwohl. Wir alle hoffen, dass die FIA das Rennen absagt", zitierte die britische Zeitung "The Guardian" einen Teamchef, der namentlich nicht genannt werden will.

Auch Formel-1-Boss Bernie Ecclestone zog erstmals eine Absage des Rennens in Betracht: "Wenn die Teams nicht wollen, dann können wir sie nicht dazu zwingen." Eine Entscheidung, ob das Rennen wie geplant am 22. April stattfindet und von dem Sender RTL übertragen wird, muss spätestens beim Grand Prix in China, eine Woche zuvor, fallen. Der Automobil-Weltverband FIA teilte mit, die Situation deshalb "ständig zu beobachten und zu bewerten".

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte junkie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige