Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Ex-Coach Meier warnt Fortuna Düsseldorf: "Bloß nicht das Träumen anfangen"

Ex-Coach Meier warnt Fortuna Düsseldorf: "Bloß nicht das Träumen anfangen"

Archivmeldung vom 15.02.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.02.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Norbert Meier (2011)
Norbert Meier (2011)

Foto: xtranews.de
Lizenz: CC-BY-2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Fußballtrainer Norbert Meier räumt seinem Ex-Verein Fortuna Düsseldorf gute Chancen im Rennen um den Aufstieg in die Fußball-Bundesliga ein. "Natürlich drücke ich Fortuna die Daumen", sagte der 59-Jährige der in Düsseldorf erscheinenden "Rheinischen Post". Meier, der Fortuna 2012 letztmals ins Oberhaus geführt hat, warnt das Team aber: "Du darfst jetzt bloß nicht das Träumen anfangen, bevor etwas erreicht ist."

Als Trumpf sieht Meier in dieser Hinsicht seinen Trainerkollegen bei Fortuna. "Es geht jetzt darum, die Ruhe zu bewahren. Aber Friedhelm Funkel hat eben die Erfahrung und weiß, dass man sich nie in Sicherheit wähnen darf", sagte Meier, der im Aufstiegsrennen vor allem zwei Teams auf der Rechnung hat: "Für mich machen Fortuna und Nürnberg den stabilsten Eindruck. Vielleicht kommt aber noch eine Überraschungsmannschaft dazu." Meier war bei sechs der aktuellen 18 Zweitligisten als Trainer angestellt. Zuletzt war er beim 1. FC Kaiserslautern unter Vertrag, der ihn im September 2017 freigestellt hat.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte firmen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige