Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Paderborn-Trainer Breitenreiter: Ultimatum des Präsidenten hat mich überrascht

Paderborn-Trainer Breitenreiter: Ultimatum des Präsidenten hat mich überrascht

Archivmeldung vom 27.05.2015

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.05.2015 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo: SC Paderborn 07
Logo: SC Paderborn 07

Am 22. Juni wird der SC Paderborn in die Vorbereitung auf die Zweitliga-Saison 2015/16 starten. Ob André Breitenreiter dann der Trainer des Erstliga-Absteigers sein wird, ist allerdings ungewiss. Seine erfolgreiche Arbeit hat den 41-jährigen Fußball-Lehrer auch bei anderen Klubs begehrt gemacht. Nun wird Breitenreiter beispielsweise als möglicher neuer Coach des FC Schalke 04 gehandelt. Im Interview mit der in Bielefeld erscheinenden Neuen Westfälischen spricht Breitenreiter über die Forderung des Präsidenten Wilfried Finke, der erwartet, dass Der Coach sich noch in dieser Woche entscheidet, ob er in Paderborn bleiben oder den Verein verlassen will.

"Zunächst einmal habe ich einen Vertrag bis 2016. Darüber hinaus habe ich von dem Ultimatum aus den Medien erfahren, was mich sehr überrascht hat", sagt Breitenreiter. "Vor einigen Wochen haben Herr Finke und ich ausgemacht, dass wir uns nach Saisonende in Ruhe zusammensetzen und der Verein mir eine langfristige Zusammenarbeit anbieten möchte. Ein Gespräch hat aber noch nicht stattgefunden."

Und weiter: "Zudem ist es wichtig zu wissen, welche Möglichkeiten uns für die neue Saison zur Verfügung stehen und mit welcher realistischen Zielsetzung wir in die Saison starten. Dass mein Name mittlerweile bei jeder frei gewordenen Trainerstelle fällt, nervt mich auch. Ich kann es aber nicht ändern, da unser Erfolg als Trainerteam mit einer tollen Mannschaft hier in Paderborn bei diesen Rahmenbedingungen als außerordentlich wahrgenommen wird. Ich weiß nicht, warum jetzt dieser öffentliche Druck von Herrn Finke aufgebaut wird. Zuletzt hatten wir uns erst einmal voll und ganz auf die letzten Saisonspiele fokussiert. Jetzt sind wir dabei, die Saison zu analysieren und in die Planungen einzusteigen. Und wenn wir wieder in Paderborn sind, wird es sicher Gespräche mit dem Präsidenten geben. Dann ist natürlich auch nicht ausgeschlossen, dass ich meinen Vertrag verlängere. Das ist aber auch eine Frage von realistischen Zielsetzungen", sagte Breitenreiter dem Blatt.

Quelle: Neue Westfälische (Bielefeld) (ots)

Videos
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Peter Denk über die "Neuordnung der Welt" (Nov. 2021)
Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Vortrag von Gandalf Lipinski: „Basisdemokratie und matriarchale Politik“
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte preis in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige