Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Stuttgart-Trainer Weinzierl: Wollen Schalke mit in Abstiegskampf reinziehen

Stuttgart-Trainer Weinzierl: Wollen Schalke mit in Abstiegskampf reinziehen

Archivmeldung vom 06.03.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.03.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Markus Weinzierl
Markus Weinzierl

Foto: Jeollo von VfB-exklusiv.de
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Stuttgart-Trainer Markus Weinzierl spricht in SPORT BILD über den Abstiegskampf sowie die Situation bei seinem Ex-Verein Schalke. „Es sind noch zehn Spiele und im Keller kann noch viel passieren. Wir haben den Abstand am Wochenende verkürzt“, erklärt Weinzierl: „Augsburg ist in Sichtweite, aber natürlich gibt es auch die Hoffnung, dass wir nachlegen und Schalke reinziehen.“

Denn anders als in Augsburg ist das Schalker Umfeld den Abstiegskampf nicht gewohnt – und noch dazu äußerst nervös. „Es gibt dort aktuell viel Unruhe. Dabei ist Ruhe im Abstiegskampf die wichtigste Tugend, damit eine Mannschaft bestehen kann“, sagt Weinzierl im Gespräch mit SPORT BILD über Schalke: „Wir haben durch vier Punkte in den vergangenen beiden Spielen für mehr Ruhe intern wie extern gesorgt.“

Quelle: SPORT BILD

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige