Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Formel 1-Held Lewis Hamilton privat: "Ich lasse nie jemanden gewinnen."

Formel 1-Held Lewis Hamilton privat: "Ich lasse nie jemanden gewinnen."

Archivmeldung vom 20.06.2007

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.06.2007 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

"Es ist eine coole Sache, jemanden aufwachsen zu sehen; die Schwierigkeiten und Probleme, die er hatte, und was er erlebt hat. Das mit ihm durchzustehen und zu sehen, wie er damit fertig wird," sagt Formel 1-Pilot Lewis Hamilton in VANITY FAIR über seinen Bruder Nicholas (15), der im Rollstuhl sitzt.

Hamilton steht seinem Bruder sehr nahe und unternimmt viel mit ihm: "Am Wochenende machen wir ein Rennen mit ferngesteuerten Autos. Er liebt die Herausforderung, obwohl er natürlich noch weit größere hat." Der Ehrgeiz liegt bei den Hamiltons anscheinend in der Familie: "Wenn ich ehrlich bin, lasse ich nie jemanden gewinnen. Ich weiß, ich sollte meinen Bruder manchmal gewinnen lassen, aber das fällt mir sehr schwer", gibt Lewis Hamilton zu.

Der Formel 1-Star hat sein eigenes Rezept, damit ihm sein Erfolg nicht zu Kopf steigt: "Ich lese nie Artikel über mich. Das ist eine gute Möglichkeit, die Füße auf dem Boden zu halten, denn wenn man das liest, dann denkt man, wow, ist ja irre, und hebt ungewollt ab. Solange ich diese Sachen nicht lese, fühle ich mich auch nicht wie ein Superstar", sagt Lewis Hamilton in VANITY FAIR. Ganz ohne Starallüren spricht er über seine Rolle in der Formel 1: "Das ist ein Job. Ein fantastischer Job, ja, und die Leute mögen einen ja für einen Superstar halten, aber am Ende bin ich doch Lewis. Der war ich immer schon, und es ist mir wichtig, so zu bleiben, weil mich die Menschen so akzeptieren."

Ein Leben nach dem Formel 1-Zirkus malt sich Hamilton ganz bescheiden aus und meint: "Wenn ich damit durch bin, würde ich gerne ein normales Leben leben, mit Familie und ohne Sorgen. Es einfach genießen und mit meinem Bruder Dinge unternehmen. Es gibt eine Menge Erfahrungen, die ich noch nicht gemacht habe."

Quelle: Pressemitteilung VANITY FAIR

Videos
Impfen (Symbolbild)
Die Krankheitshersteller
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte lotse in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige