Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: Schalke und Leipzig trennen sich 1:1

1. Bundesliga: Schalke und Leipzig trennen sich 1:1

Archivmeldung vom 24.04.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.04.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Der FC Schalke 04 und RB Leipzig haben sich am 30. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 1:1 unentschieden getrennt.

Leipzig griff früh an und schon in der 14. Minute traf Timo Werner zum 1:0. Die Gäste blieben nach dem Treffer zunächst das gefährlichere Team, doch in der 46. Minute gelang Klaas-Jan Huntelaar der Ausgleich. Im weiteren Verlauf der zweiten Halbzeit zeigten sich die Schalker deutlich wacher und konzentrierter als im ersten Abschnitt, ein weiterer Treffer gelang ihnen jedoch nicht.

Freiburg schlägt Leverkusen 2:1

Der SC Freiburg hat am 30. Spieltag in der 1. Bundesliga mit 2:1 gegen Bayer 04 Leverkusen gewonnen und rückt damit auf den sechsten Tabellenplatz vor. Nils Petersen brachte die Freiburger bereits in der 11. Minute in Führung. Die Gäste aus Leverkusen hatten in der Folge zwar die größeren Spielanteile, aber kaum echte Tormöglichkeiten. Nach der Pause gingen die Leverkusener mehr Risiko und kamen zu einigen Chancen, in der 60. Minute verwandelte Kevin Volland dann einen Foulelfmeter. Beide Teams drängten danach auf die Führung, Pascal Stenzel traf in der 88. Minute schließlich zum 2:1 für Freiburg.

Gladbach verliert 2:3 gegen Dortmund

Im Samstagabendspiel des 30. Spieltags der Bundesliga hat Borussia Mönchengladbach 2:3 gegen Borussia Dortmund verloren. Der BVB hat damit die Chance genutzt, sich auf den dritten Platz zu verbessern. Für Gladbach war es ein herber Rückschlag im Rennen um die internationalen Plätze. Nach zehn Minuten konnte der BVB durch ein Elfmeter-Tor von Marco Reus in Führung gehen. Mahmoud Dahoud, der im Sommer nach Dortmund wechselt, hatte Christian Pulisic am Rande des Strafraums zu Fall gebracht. Die Fohlen hatten im Anschluss Probleme, ins Spiel zu finden. Der Ausgleich durch Lars Stindl in der 43. Minute kam schließlich nach einem groben Fehler von Mikel Merino: Dieser hatte den Ball vor dem eigenen Strafraum unbedrängt dem Gladbacher Jonas Hofmann in den Lauf gepasst, welcher den Ball auf den freistehenden Stindl weiterspielte. Nach dem Anpfiff zur zweiten Halbzeit ging Gladbach dann sogar in der 48. Minute in Führung: Marcel Schmelzer fälschte den Ball nach einer Ecke ins eigene Tor ab. In der 58. Minute reagierte BVB-Trainer Thomas Tuchel und wechselte Pierre-Emerick Aubameyang für Reus ein. Aubameyang traf prompt eine Minute später zum Ausgleich. In der Schlussphase lieferten sich beide Mannschaften einen offenen Schlagabtausch, den Dortmund für sich entscheiden konnte: Raphael Guerreiro erzielte in der 87. Minute den Siegtreffer.

Am 31. Spieltag müssen die Fohlen in Mainz ran, Dortmund trifft auf Köln.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte rollt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige