Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 1. Bundesliga: München schlägt Darmstadt

1. Bundesliga: München schlägt Darmstadt

Archivmeldung vom 20.02.2016

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 20.02.2016 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010
Logo der Fußball-Bundesliga seit 2010

Am 22. Spieltag der 1. Fußball-Bundesliga hat der FC Bayern sich mit 3:1 gegen den SV Darmstadt durchgesetzt. In den übrigen Partien trennten sich Berlin und Wolfsburg 1:1, Ingolstadt schlug Bremen 2:0, Mönchengladbach siegte gegen Köln mit 1:0 und Hoffenheim bezwang Mainz 3:2.

Der Rekordmeister begann druckvoll und kam zu mehreren zwingenden Chancen. In der 26. Minute verpasste Darmstadts Wagner eine scharfe Hereingabe von Díaz, die jedoch bei Sirigu landete. Der flankte an den kurzen Pfosten wo Wagner den Ball per Kopf zur 1:0-Führung über die Linie brachte. Danach wirkten die Münchener geschockt und fahrig. Bis zur Halbzeit lief wenig im Spiel der Gastgeber zusammen. Bereits kurz nach der Pause gelang Müller der Ausgleich. Der Rekordmeister setzte eine starke Offensive gegen vollkommen defensive Lilien an, die sich kaum noch aus der eigenen Hälfte befreien konnten. In der 71. Minute erzielte Müller seinen zweiten Treffer und drehte die Partie, sechs Minuten vor Schluss setzte Lewandowski den 3:1-Schlusspunkt.

Darmstadt gerät durch die Niederlage in gefährliche Nähe zu den Abstiegsrängen, der Abstand zu Platz 16 beträgt nur noch vier Punkte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte maus in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige