Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Europa-League-Qualifikation: VfB Stuttgart zittert sich in die Play-offs

Europa-League-Qualifikation: VfB Stuttgart zittert sich in die Play-offs

Archivmeldung vom 09.08.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.08.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
UEFA Europa-League Logo
UEFA Europa-League Logo

Der VfB Stuttgart hat sich im Rückspiel zur dritten Qualifikationsrunde der Europa League von Botev Plovdiv aus Bulgarien mit 0:0 getrennt und somit den Einzug in die Play-offs geschafft. Das Hinspiel gegen Plovdiv endete 1:1.

In der ersten Halbzeit zeigten sich die Bulgaren überraschend offensiv und hatten mehrfach die Chance in Führung zu gehen. Der VfB konnte das torlose Remis nur dank seines gut aufgelegten Torhüters Sven Ulreich in die Pause retten. Im zweiten Durchgang zeigten sich die Schwaben engagierter, mussten aber bis zum Schlusspfiff um das 0:0 zittern.

Die Stuttgarter mussten ihre "Heimpartie" in der Arena in Großaspach austragen, da das Stuttgarter Stadion wegen eines Robbie-Williams-Konzerts besetzt war.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vater in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen