Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Kutschaty will landesweites Plebiszit zu Olympia in NRW

Kutschaty will landesweites Plebiszit zu Olympia in NRW

Freigeschaltet am 09.09.2020 um 11:43 durch Andre Ott
Thomas Kutschaty (2017)
Thomas Kutschaty (2017)

Foto: Spd fraktion nw
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Thomas Kutschaty, Fraktionschef der SPD im Düsseldorfer Landtag, hat sich dagegen ausgesprochen, über die Olympia-Bewerbung von NRW für das Jahr 2032 nur die Bürger in den Austragungsorten abstimmen zu lassen.

"Eine Bewerbung für die Spiele kann nur erfolgreich sein, wenn sie die breite Zustimmung der Menschen in unserem Land findet. Deshalb darf eine solche Befragung auch keine elitäre Veranstaltung einer geschlossenen Gesellschaft sein, bei der die anderen Städte nur von draußen zuschauen dürfen", sagte der Politiker dem "Kölner Stadt-Anzeiger". Olympia solle ein Gemeinschaftsgefühl im ganzen Land auslösen. "Daher gilt für uns ganz klar: Ja zur Befragung der Bürgerinnen und Bürger - nein zur Reduzierung auf die Austragungsorte", bekräftigte Kutschaty.

Die Initiatoren der Olympia-Bewerbung "Rhein-Ruhr-City" planen, im kommenden Jahr Bürgerbefragungen in den möglichen Austragungsorten durchzuführen. CDU und FDP im Landtag unterstützten diese Strategie. Danach sollen Urnengänge unter anderem in Aachen, Bonn, Dortmund, Duisburg, Düsseldorf, Essen, Gelsenkirchen, Köln, Leverkusen und Mönchengladbach stattfinden.

Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger (ots)

Videos
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Symbolbild
Sichtlich versteckt
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte north in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige