Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport HSV-Neuzugang Scharner erleidet Innenbandriss

HSV-Neuzugang Scharner erleidet Innenbandriss

Archivmeldung vom 21.08.2012

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.08.2012 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
HSV Hamburger Sport-Verein e.V.
HSV Hamburger Sport-Verein e.V.

Der Hamburger SV muss voraussichtlich sechs Wochen auf seinen österreichischen Neuzugang Paul Scharner verzichten. Wie der Verein mitteilte, zog sich der 32-Jährige beim Training am Montagvormittag einen Innenbandriss im rechten Knie zu. Die Verletzung werde konservativ behandelt, so der HSV-Mannschaftsarzt. Schon am Montagnachmittag bekam Scharner dafür eine Schiene verpasst.

Auch Tolgay Arslan muss in den kommenden zwei Wochen kürzer treten. Beim offensiven Mittelfeldspieler wurde ein Muskelfaserriss am rechten Hüftbeugemuskel diagnostiziert. Damit steht auch Arslan beim Bundesligastart gegen den 1. FC Nürnberg am Samstag dem HSV nicht zur Verfügung.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige: