Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Eishockey-Profi Barta: "Ausländer-Reduzierung in der DEL geht mir nicht schnell genug"

Eishockey-Profi Barta: "Ausländer-Reduzierung in der DEL geht mir nicht schnell genug"

Archivmeldung vom 01.10.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.10.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Düsseldorfer Eislauf-Gemeinschaft (DEG) Logo
Düsseldorfer Eislauf-Gemeinschaft (DEG) Logo

Lizenz: Logo
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Ex-Nationalspieler Alexander Barta hat gefordert, in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) vermehrt auf deutsche Spieler zu setzen: "Die jungen deutschen Spieler brauchen mehr Eiszeit. Als ich 2001 anfing, haben wir mit 13 Ausländern gespielt, jetzt sind es neun. Die Reduzierung geht mir nicht schnell und nicht weit genug", sagte der Spieler der Düsseldorfer EG der Düsseldorfer "Rheinischen Post". "Unserer ganzen Sportart würde es gut tun, wenn mehr Deutsche spielten."

Der 35-Jährige führt mit der DEG nach sechs Siegen in sechs Spielen die DEL-Tabelle an. Dabei lobt Barta vor allem Trainer Harold Kreis: "Harry kriegt es hin, dass wir ihm alle folgen. Er hat eine Art an sich, dass alle zufrieden sind. Wir vertrauen ihm, dass unser Weg der richtige ist. Das ist die Qualität eines Trainers", sagte Barta.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kracht in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige