Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Laura Dahlmeier gewinnt Verfolgung in Kontiolahti

Laura Dahlmeier gewinnt Verfolgung in Kontiolahti

Archivmeldung vom 11.03.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.03.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Laura Dahlmeier Bild: DSV
Laura Dahlmeier Bild: DSV

Biathletin Laura Dahlmeier hat sich am Samstag nicht nur den Tagessieg in der Verfolgung von Kontiolahti gesichert - sie holte sich auch vorzeitig den Gesamtweltcup.

Den Sprung auf das Podest in der Verfolgung über zehn Kilometer schafften hinter der 23-jährigen Partenkirchenerin (29:54,4 Minuten/1) Marie Dorin Habert aus Frankreich (+16,5/2) und die Italienerin Lisa Vittozzi (+19,9/1). „Wahnsinn!" - mehr fiel Dahlmeier nach dem Triumph zunächst im Fernseh-Interview nicht ein. „Das macht mich sprachlos, es ist ein krasser Moment. Der ganze Aufwand hat sich gelohnt ", jubelte die Gesamtsiegerin im ZDF. Dahlmeier war mit 18 Sekunden Rückstand auf die Norwegerin Tiril Eckhoff ins Rennen gegangen und schob sich bereits nach dem ersten Stehend-Anschlag an die Spitze. Während die Konkurrenz dann patzte, räumte Dahlmeier am Schießstand alles ab und konnte die Schlussrunde genießen. Die Winterbergerin Maren Hammerschmidt belegte nach vier Schießfehlern als zweitbeste Deutsche den 16. Platz (+1:12,3) und Nadine Horchler vom SC Willingen wurde 21. (+1:42,9/1). „Ich bin super zufrieden mit dem Schießen, aber läuferisch habe ich mich nicht so gut gefühlt. Am Ende bin ich aber mit dem 21. Platz doch ganz zufrieden und freue mich jetzt auf die Mixed-Staffel“, sagte die 30-Jährige.

Franziska Hildebrand landete auf Platz 33 (+2:21,6/5) und bei Denise Herrmann blieben gleich beim ersten Schießen vier Scheiben stehen. Am Ende standen sieben Fehler und Platz 47 (+3:30,7) in der Liste.

Am Sonntag stehen in Kontiolahti zwei weitere Rennen auf dem Plan, bevor es dann zur letzten Weltcup-Station nach Oslo geht. Laura Dahlmeier wird am Sonntag gemeinsam mit Roman Rees um den Sieg in der Single-Mixed-Staffel kämpfen. Die Mixed-Staffel setzt sich aus Nadine Horchler, Maren Hammerschmidt, Benedikt Doll und Arnd Peiffer zusammen.

Quelle: SC Wilingen - Dieter Schütz

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte note in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige