Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport 3. Liga: Ingolstadt übernimmt die Tabellenspitze

3. Liga: Ingolstadt übernimmt die Tabellenspitze

Archivmeldung vom 08.08.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 08.08.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
3. Fußball-Bundesliga Logo
3. Fußball-Bundesliga Logo

Bild: Bundesliga

Der FC Ingolstadt übernimmt die Tabellenspitze nach einem überzeugenden 4:0 beim BVB II. Der nächste Härtetest für den Aufstiegsaspiranten steigt am Mittwoch (live ab 18.45 Uhr bei MagentaSport) in Osnabrück. Der VfL überzeugte beim 1:1 gegen den zweiten Zweitliga-Absteiger Aue 1:1 auch spielerisch. Erzgebirge wartet unter dem neuen Trainer Rost auf den ersten Sieg. "Natürlich können wir spielerisch noch zulegen. Aber ich sag´s mal so: in dieser Kackliga wird kaum Fußball gespielt. Ja, hmh - ist ein schönes Gehacke", moserte Aues Kapitän Dimitrij Nazarov. Aue gastiert, ebenfalls am Mittwoch, in Mannheim.

Die aufstiegsambitionierte Waldhof-Auswahl verpasste beim 2:2 in Verl den Dreier, nach einem packenden Herzschlagfinale mit dem Verler Ausgleich in der 95. Minute. MagentaSport zeigt alle Partien der 3. Liga live. Am Dienstag gibt´s den ersten Teil des 3. Spieltags, u.a. mit dem TSV 1860 München gegen den SV Meppen ab 18.45 Uhr, das Aufsteiger-Duell Oldenburg und Elversberg startet bereits ab 18.15 Uhr. Am Mittwoch im Fokus: Osnabrück gegen Spitzenreiter Ingolstadt, außerdem Dresden gegen Verl. Sendestart ist um 18.45 Uhr.

Erzgebirge Aue - VfL Osnabrück 1:1

Noch kein Sieg für den neuformierten Absteiger Aue unter seinem neuen Trainer Timo Rost, aber auch noch keine Niederlage. Osnabrück mit der reiferen, gefälligeren Spielanlage, Aue mit viel Leidenschaft und Dampf in den letzten Minuten. "Natürlich können wir spielerisch noch zulegen. Aber ich sag´s mal so: in dieser Kackliga wird kaum Fußball gespielt - viele lange Bälle, viele zweite Bälle. Ja, hmh - ist ein schönes Gehacke!" Aues Kapitän Dimitrij Nazarov war nicht ganz zufrieden mit dem Punkt und der Spielweise in einer Liga, "an die man sich noch gewöhnen müsse". Selbstkritisch war er dann doch auch: "Wir hatten uns mehr vorgenommen. Wir wollten ein Zeichen setzen und unsere Heimspiele gewinnen."

Nazarov im Interview: www.clipro.tv/player?publishJobID=ZmszMm8weHFpZGlvZjg5K09nZDV5UT09

"Beide Mannschaften können das Spiel gewinnen", bilanzierte Osnabrücks Trainer Daniel Scherning ärgerte sich über das Abwehrverhalten vor dem 0:1: "Wir kriegen ein dummes Gegentor nach einer eigenen Standardsituation, wo wir nicht gut verteidigen, nicht gut abgesichert sind. In der 2. Halbzeit hatten wir eine gute Phase, wo wir näher am 2:1 waren als Aue. Dann kam Aue noch mal mit vielen hohen Bällen, wo du dich behaupten musst. Ich glaube, nicht, dass hier viele gewinnen. Wir haben´s auch nicht geschafft. Aber wir haben was mitgenommen."

Der Link zum Interview mit Daniel Scherning: www.clipro.tv/player?publishJobID=d2lUTTMrOE9RTTFrZndBa253QW8yQT09

SC Verl - Waldhof Mannheim 2:2

Herzschlagfinale! Erst verursacht Verls Keeper Thiede einen Elfmeter in der 90. Minute, weil er einen Ball falsch einschätzt. Dann trifft Kapitän Corboz in der 95. Minute zum 2:2. Keeper Niclas Thiede war froh übers 2:2 in letzter Sekunde, verärgert über sein elfmeterreifes Foul: "Das war eine Riesenfrechheit, wie der Elfmeter zustande kam. Ich habe den nicht berührt, der Schiedsrichter sagt, ich springe ihm hinten rein. Keine Ahnung wie er das gesehen hat...Eine wahnsinnige Entscheidung."

"Bitter" wäre eine Niederlage gewesen, so Verls Trainer Michel Kniat, weil Verl "viele gute Phasen mit guten Chancen" hatte. Zum späten 2:2 in der 94 Minute. "Ich sehe das Positive in diesem Tor, dass wir einen angriff starten, wo wir über 60, 70 Meter sprinten. Das zeichnet uns aus."

"Scheiße - wenn du hinten raus so den Ausgleich kassierst, dann ist das natürlich bitter" - Mannheims Trainer Christian Neidhart hatte schon nach einer mäßigen ersten Halbzeit in der Kabine "deutlich gemacht", dass ganz anders gespielt werden müsse: "Wir müssen einfach cleverer in solchen Situationen sein und das anders gestalten."

Mannheims Dominik Martinovic "holte" das 2:1 beim Elfmeter raus, über das 2:2 ärgerte er sich sehr: "Bodenlos, dass wir da jetzt mit 2:2 heimfahren. Das kotzt mich auch an!" Zum Elfmeter: "Der Torwart hat sich ein bisschen blöd angestellt. Er berührt mich hinten - ganz klar, nehme ich den Kontakt mit. Ich fall ja nicht ohne Grund."

BVB II - FC Ingolstadt 0:4

Sehr souveräner Auftritt des Zweitliga-Absteigers in der Bundesliga-Atmosphäre des Signal-Iduna-Parks. Der BVB II war sehr anfällig für das schnelle Kombinationsspiel der Ingolstädter, die damit nach 2 Spielen und 5:0 Toren die Tabellenführung übernehmen - zumindest bis zum Dienstag.

"Das ist ernüchtern. Wir müssen uns mehr wehren", erklärte BVB II-Trainer Christian Preußer: "25 Minuten war´s ok. Aber dann war´s relativ wenig. Wenig Struktur. Ich kann mich an eine Situation erinnern, wo wir bei eigenem Eckball in einen Konter laufen mit 1 gegen 3. Das war ein wildes Spiel mit einer deutlichen Niederlage.

Ingolstadts Pascal Testroet, traf einmal und bereitete einen weiteren Treffer vor: "Das ist einfach ein Kindheitstraum, in so einem Stadion spielen zu dürfen. Und dann noch 4:0 zu gewinnen. Was Besseres gibt´s doch gar nicht."

Der 3. Spieltag komplett live bei MagentaSport:

Dienstag, 09. August 2022

  • Ab 18.15 Uhr: VfB Oldenburg - SV Elversberg
  • Ab 18. 45 Uhr: TSV 1860 München - SV Meppen, RW Essen - Viktoria Köln, FSV Zwickau - MSV Duisburg, SC Freiburg II - Hallescher FC

Mittwoch, 10. August 2022

  • Ab 18.45 Uhr: Dynamo Dresden - SC Verl, VfL Osnabrück - FC Ingolstadt, Waldhof Mannheim - Erzgebirge Aue, 1. FC Saarbrücken - BVB II

Quelle: MagentaSport (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte forsch in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige