Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Fifa gegen Boykott der WM in Russland

Fifa gegen Boykott der WM in Russland

Archivmeldung vom 25.07.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.07.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Logo Fußball-Weltmeisterschaft 2018
Logo Fußball-Weltmeisterschaft 2018

Der Weltfußballverband Fifa hat sich gegen einen Boykott der Fußballweltmeisterschaft 2018 in Russland ausgesprochen. Die Geschichte habe gezeigt, dass "ein Boykott von Sportveranstaltungen oder eine Politik der Isolation oder Konfrontation nicht zu den effektivsten Methoden der Problemlösung gehören", erklärte die Fifa am Freitag.

Man halte die Ausrichtung der WM in Russland für einen geeigneten Weg, um einen konstruktiven Dialog zwischen Menschen und Regierungen zu fördern. Die Fifa sei davon überzeugt, dass mit einer WM und dem damit verbundenen internationalen Rampenlicht positive Veränderungen erreicht werden könnten.

Wegen der russischen Haltung in der Ukraine-Krise waren zuletzt immer wieder Forderungen nach einem Boykott der WM laut geworden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wiesel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige