Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Berti Vogts sieht digitale Trainingssteuerung in der Corona-Krise auf dem Vormarsch

Berti Vogts sieht digitale Trainingssteuerung in der Corona-Krise auf dem Vormarsch

Archivmeldung vom 15.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Berti Vogts (2019)
Berti Vogts (2019)

Bild: Screenshot Youtube Video: "Handball trifft... (Folge 1) - Mit Heiner Brand und Berti Vogts" / Eigenes Werk

Der frühere Bundestrainer Berti Vogts sieht in den Einschränkungen durch die Corona-Pandemie auch eine Chance für den Profifußball. "Die Fußballer können von der aktuellen Trainingssituation, die durch die Auflagen der Gesundheitsämter entstanden ist, profitieren. Es ist eine gute Zeit, um an Schwächen der Spieler zu arbeiten", sagte der 73-Jährige der Düsseldorfer "Rheinischen Post".

Grundsätzlich könne die Situation die moderne Trainingsmethodik mit dem Einsatz audiovisueller Medien voranbringen. "Apps helfen, Trainingspläne und Inhalte zu kommunizieren, in Video-Konferenzen kann man taktische Dinge besprechen", sagte Vogts weiter.

Quelle: Rheinische Post (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sowjet in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige