Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Maas begrüßt Olympia-Verschiebung

Maas begrüßt Olympia-Verschiebung

Archivmeldung vom 24.03.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 24.03.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Heiko Maas (2017)
Heiko Maas (2017)

Foto: © Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat die geplante Verschiebung der Olympischen Sommerspiele in Tokio begrüßt. "Olympia wird um ein Jahr verschoben. Das ist eine vernünftige Entscheidung", teile Maas am Dienstagnachmittag über den Kurznachrichtendienst Twitter mit.

"Die Gesundheit geht vor", so der Außenminister. So bitter das für viele Sportler sei: "Das Risiko einer weiteren massenhaften Verbreitung der Corona-Pandemie bei Olympia wäre zu groß." Japans Premierminister Shinzō Abe hatte die Verschiebung nach einer Telefonkonferenz mit dem Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees (IOC), Thomas Bach, angekündigt. Eine offizielle Bestätigung des IOC gab es zunächst nicht. Ursprünglich sollte das Sportevent vom 24. Juli bis zum 9. August 2020 in Tokio stattfinden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sicher in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige