Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Kittel schwärmt von Zabel

Kittel schwärmt von Zabel

Freigeschaltet am 06.02.2019 um 11:32 durch Thorsten Schmitt
Marcel Kittel
Marcel Kittel

Foto: Nicola, Wikimedia Commons, CC-by-sa 4.0
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Radprofi Marcel Kittel erhofft sich von Ex-Profi Erik Zabel als Betreuer in seinem Team Katusha-Alpecin einen Schub: „Erik hat eine wahnsinnig große Erfahrung im Sprint. Was die Renntaktik angeht, kann die Mannschaft von ihm profitieren. Darüber hinaus ist er ein Technik-Freak und kümmert sich um Materialdinge. Er tüftelt ja sogar immer noch an seiner eigenen Sitzposition im Sattel herum, obwohl er schon lange kein Profifahrer mehr ist“, sagte Kittel der SPORT BILD.

Zu Zabels Dopingvergangenheit sagt Kittel: „Ich habe mit Erik darüber gesprochen. Damals waren andere Zeiten. Jetzt hat hoffentlich jeder kapiert, dass wir einen modernen, transparenten Radsport betreiben wollen. Jeder kann sich weiterentwickeln. Viele Fahrer von damals sind jetzt sportliche Leiter in den Teams. Wenn man die alle verbannen wollte, wären die Teamautos leer. Dieselbe Situation hatte ich auch bei meinen bisherigen Teams. Jeder hat eine zweite Chance verdient, auch Erik Zabel.“

Gleiches gelte für Dirk Demol, der neuer sportlicher Leiter im Team Katusha-Alpecin ist und früher jahrelang Teamchef von Lance Armstrong war.

Am vergangenen Sonntag gewann Kittel die Mallorca Challenge – sein erster Sieg seit 328 Tagen.

Quelle: SPORT BILD

Anzeige:
Videos
Sendung "ThorsHammer"
ExtremNews startet investigatives Sendeformat
Raumenergieprodukt, das im Video am Ende des Textbeitrages zu sehen ist.
Durchbruch der Freien Energie?
Termine
Ursächliches Regenerations-System
36318 Schwalmtal
09.03.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige