Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Sport Löw nominiert Kader für nächste Spiele - Gomez kehrt zurück

Löw nominiert Kader für nächste Spiele - Gomez kehrt zurück

Archivmeldung vom 29.08.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.08.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Joachim Löw
Joachim Löw

Foto: Steindy
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundestrainer Joachim Löw hat den Kader für die nächsten Spiele der deutschen Nationalmannschaft gegen Argentinien und Schottland nominiert. Wie der Deutsche Fußball-Bund (DFB) am Freitag mitteilte, befindet sich auch Mario Gomez unter den Nominierten. Zudem sollen Marco Reus, der sich kurz vor der WM im Länderspiel gegen Armenien verletzt hatte, und Antonio Rüdiger zurückkehren. Weiterhin seien für die Neuauflage des WM-Finals und das darauf folgende Spiel 18 der Weltmeister nominiert worden.

Fehlen werden der verletzte Bastian Schweinsteiger, Shkodran Mustafi, der sich noch schonen möchte, sowie die zurückgetretenen Philipp Lahm, Miroslav Klose und Per Mertesacker. Die nicht nominierten Spieler werden jedoch den Angaben zufolge allesamt dennoch nach Düsseldorf zum Spiel reisen.

Lahm, Klose und Mertesacker sollen dort - genauso wie Hansi Flick, der vom Assistenztrainer ins Amt des DFB-Sportdirektors wechselt, - geehrt und durch den DFB verabschiedet werden.

Die Partie Deutschland - Argentinien wird am 3. September ausgetragen, das EM-Qualifikationsspiel gegen Schottland folgt am 7. September.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte stumpf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige