Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Klimaschutz: Altmaier und Schulze streiten über E-Fuels

Klimaschutz: Altmaier und Schulze streiten über E-Fuels

Archivmeldung vom 25.01.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 25.01.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Tankstelle
Tankstelle

Bild: Facebook KF Tankstelle

Die Große Koalition streitet um den Umgang mit sogenannten synthetischen Kraftstoffen. Verkehrspolitiker der Union fordern, dass die Autohersteller mit den sogenannten E-Fuels die CO2-Emissionswerte ihrer Fahrzeugflotte senken dürfen. "Mit einer einseitigen Fokussierung auf Elektromobilität werden wir die Verkehrsprobleme Deutschlands nicht lösen", sagte der CDU-Verkehrsexperte Christoph Ploß dem "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe.

"Wir benötigen dafür auch E-Fuels", so Ploß weiter. Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) und Verkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) setzen sich ebenfalls dafür ein, die Kraftstoffe anzurechnen. Dagegen hält Umweltministerin Svenja Schulze (SPD) die E-Fuels für keinen geeigneten Weg, um Autos klimafreundlicher zu machen. Sie lehne es ab, sie auf den Flottenverbrauch anzurechnen.

E-Fuels sind gasförmige oder flüssige Kraftstoffe, die in normalen Verbrennungsmotoren eingesetzt werden können. Der Kohlenstoff wird aus der Luft oder aus Bio-Reststoffen gewonnen, die Verbrennung ist daher CO2-neutral. Allerdings kostet die Herstellung der Kraftstoffe große Mengen an Strom. Im Bundestag ist Ende Februar eine Anhörung zu dem Thema geplant.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Bild: Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
"ExtremNews kommentiert" mit einer Premiere
Screenshot aus dem Ende befindlichen Videobeitrag
Zecken, und wie man sich davor schützt
Termine
Berlin Brandenburger Immobilientag 2019
14467 Potsdam
22.10.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige