Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik SPD debattiert nach Parteitag weiter über GroKo

SPD debattiert nach Parteitag weiter über GroKo

Archivmeldung vom 09.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: Rene Haffner / pixelio.de
Bild: Rene Haffner / pixelio.de

Nach dem Berliner SPD-Parteitag geht die parteiinterne Debatte über eine GroKo weiter. Der Vorsitzende des Landesverbandes von Sachsen-Anhalt, Burkhard Lischka, warnte vor einer voreiligen Festlegung auf eine Große Koalition. "Wenn die These, dass große Koalitionen auf Dauer die politischen Ränder stärken, noch eines Beweises bedurft hätte, ist dieser bei der letzten Bundestagswahl eindrucksvoll erbracht worden", sagte Lischka der "Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung".

Zwischen großer Koalition und Neuwahlen müssten deshalb andere Alternativen "dringend geprüft und sondiert werden", so Lischka. Carsten Schneider, der Parlamentarische Geschäftsführer der Bundestagsfraktion, äußerte sich ebenfalls vorsichtig über die Chancen einer abermaligen GroKo. "Der Parteitag hat ein klares Leitbild der SPD für die Herausforderungen in Deutschland beschlossen", so Schneider gegenüber der F.A.S.

"Welche Vorschläge die Union nach dem Scheitern des Auftrags für eine Regierungsbildung noch hat, werden die Gespräche zeigen." Ralf Stegner, stellvertretender Parteivorsitzender und Landesvorsitzender von Schleswig-Holstein, sagte derselben Zeitung, das Wahlergebnis stärke Schulz` Verhandlungsposition. Insofern sei der Parteitag nützlich gewesen. Stegner selbst dürfte allerdings kaum gestärkt aus dem Parteitag hervorgehen, er war mit einer Zustimmung von nur 61,6 Prozent bei der Stellvertreterwahl abgestraft worden.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Sollten Sie sich auf COVID 19 testen lassen?
Sollten Sie sich auf COVID-19 testen lassen?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte balsam in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige