Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Regierung und Bahn planen Spitzentreffen zu Sicherheit an Bahnhöfen

Regierung und Bahn planen Spitzentreffen zu Sicherheit an Bahnhöfen

Archivmeldung vom 10.09.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 10.09.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Frankfurter Hauptbahnhof
Frankfurter Hauptbahnhof

Foto: Urmelbeauftragter
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesinnenminister Horst Seehofer (CSU) will am Mittwoch bei einem Spitzentreffen mit der Deutschen Bahn über Maßnahmen für mehr Sicherheit an Bahnhöfen beraten. Es gehe um Konsequenzen aus der tödlichen Attacke am Frankfurter Hauptbahnhof von Ende Juli, berichtet das "Redaktionsnetzwerk Deutschland" unter Berufung auf Regierungskreise.

An dem Gespräch sollen demnach unter anderem Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) und Bahn-Infrastrukturvorstand Ronald Pofalla teilnehmen. Nach Informationen des RND drängt Seehofer auf umfassende Maßnahmen. Die Bahn hatte sich zuletzt skeptisch mit Blick auf Forderungen geäußert, nur noch Ticketinhabern den Zugang zu Bahnsteigen zu erlauben. Am 29. Juli hatte ein 40-jähriger Mann aus Eritrea eine Frau und deren achtjährigen Sohn vor einen einfahrenden ICE gestoßen. Das Kind wurde vom Zug erfasst und starb an seinen Verletzungen. Seehofer hatte danach erklärt, die Sicherheit an Bahnhöfen sei nicht so gut, dass man sie nicht verbessern könnte. Es sei die Pflicht der Politik, Überlegungen anzustellen und Konsequenzen aus solchen Vorfällen zu ziehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kuss in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige