Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Tierschutzbund: Neue Bundesregierung muss Langstreckentransporte von Tieren verbieten

Tierschutzbund: Neue Bundesregierung muss Langstreckentransporte von Tieren verbieten

Archivmeldung vom 13.11.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.11.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Tiertransport
Tiertransport

Foto: Picasa Review Bot
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Tierschutzbund-Präsident Thomas Schröder hat die Parteien einer möglichen Ampel-Regierung aufgefordert, Langstreckentransporte von Tieren zu verbieten. Schröder sagte der "Neuen Osnabrücker Zeitung" (NOZ): "Die neue Bundesregierung muss jetzt liefern und sofort ein Verbot durchsetzen. Alles andere ist nicht mehr hinnehmbar." Die Transporte in Länder außerhalb der EU beispielsweise nach Afrika oder Asien sind schon lange umstritten. Zehntausende Tiere werden jedes Jahr von Deutschland aus exportiert - besonders aus Niedersachsen und Brandenburg heraus.

Wie die "NOZ" weiter berichtet, ist ein ursprünglich im Oktober verbotener Transport von 448 Rindern von Niedersachsen nach Marokko zwischenzeitlich abgewickelt worden. Der auf fünf Tage und acht Stunden ausgelegte Transport wurde zunächst vom zuständigen Landkreis Emsland untersagt, weil nur ein Fahrer eingeplant worden war. Die Tiere sollten während mehrstündiger Ruhepausen des Fahrers im Fahrzeug stehend verbleiben. Das sei nicht genehmigungsfähig, befand der Landkreis, und bekam vom Verwaltungsgericht Osnabrück recht.

Der Landkreis Emsland teilte der "NOZ" nun mit, der Exporteur sei nach der Gerichtsentscheidung der Forderung nachgekommen und habe die Lkw mit zwei Fahrern besetzt. "Die Transportgenehmigung war damit im Einklang mit den rechtlichen Vorgaben. In Folge war der Transport zu genehmigen." Die Tiere wurden an einen Milchviehbetrieb in Marokko geliefert.

Quelle: Neue Osnabrücker Zeitung (ots)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte vespern in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige