Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Saar-Regierungschef: Lockerung der Ausgangssperren ab 20. April unwahrscheinlich

Saar-Regierungschef: Lockerung der Ausgangssperren ab 20. April unwahrscheinlich

Archivmeldung vom 02.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 02.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Gefängnis, Gefängniszelle, Gefangener und hinter Gittern (Symbolbild)
Gefängnis, Gefängniszelle, Gefangener und hinter Gittern (Symbolbild)

Bild: tokamuwi / pixelio.de

Saarlands Ministerpräsident Tobias Hans (CDU) hält eine Lockerung der Ausgangsbeschränkungen auch nach dem 20. April für unwahrscheinlich. "Ich möchte nicht die vorschnelle Hoffnung verbreiten, dass es am 20. April nennenswerte Lockerungen der Ausgangsbeschränkungen gibt", sagte Hans dem Nachrichtenportal T-Online.

Man habe noch nicht "die gewünschte Abflachung der Infektionszahlen, um die Krankenhäuser in die Lage zu versetzen, dass sie dem Ansturm mit Corona-Infizierten gewachsen sind", so der CDU-Politiker weiter. Er hält die weiteren Maßnahmen für richtig: Es gehe "nicht darum, mutwillig die Menschen einzusperren, sondern wir wollen die Schwachen schützen. Dafür sind diese strikten Maßnahmen richtig und bleiben auch bestehen", so der saarländische Ministerpräsident.

Auf die Frage, ob die guten Umfragewerte der CDU in Wahrheit hohe Zustimmungswerte für Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) seien, sagte Hans: "Zu Teilen stimmt das. Doch auch die Ministerpräsidenten der Union handeln mit Augenmaß und machen aktuell einen sehr guten Job."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
Die Goldene Blume
Zeitgenössische Darstellung des Demonstrationsversuchs zur Milzbrandimpfung, den Pasteur in Pouilly-le-Fort unternahm
Die Realität der Viren
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte umlage in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige