Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Grüne weisen Seehofer-Vorwurf der Unredlichkeit zurück

Grüne weisen Seehofer-Vorwurf der Unredlichkeit zurück

Archivmeldung vom 23.12.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.12.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bündnis90 / Die Grünen: bei der überwältigenden Mehrheit der deutschen Bevölkerung in der Dauerkritik (Symbolbild)
Bündnis90 / Die Grünen: bei der überwältigenden Mehrheit der deutschen Bevölkerung in der Dauerkritik (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

Die Grünen haben verärgert auf den Vorwurf von Innenminister Horst Seehofer (CSU) reagiert, sie betrieben mit dem Vorstoß zur Aufnahme von Kindern aus den überfüllten Flüchtlingslagern in Griechenland unredliche Politik. ‚

Wenn Herr Seehofer das unredlich findet, trifft er damit alle Engagierten in den Kirchen und die aufnahmebereiten Länder mit‘, sagte Bundesgeschaeftsfuehrer Michael Kellner den Zeitungen der Funke-Mediengruppe. ‚Die kalte Kritik aus Reihen von Union und FDP lässt mich gerade zu Weihnachten frösteln.‘ Der Vorschlag von Grünen-Chef Robert Habeck sei ‚ein Gebot von Solidarität und Menschlichkeit‘.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Impfen (Symbolbild)
Sind die mRNA-Vakzine keine Impfstoffe?
Bild: Screenshot Bildzeitung
Fake News über Schockzahlen aus England und Wales
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte weile in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige