Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik AKK beklagt inakzeptablen Stil bei Debatten

AKK beklagt inakzeptablen Stil bei Debatten

Archivmeldung vom 13.09.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 13.09.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Politiker sind immer öfters erschrocken von Aggressivität von anderen gegen sich selbst - Kann es da blausible Gründe dafür geben? (Symbolbild)
Politiker sind immer öfters erschrocken von Aggressivität von anderen gegen sich selbst - Kann es da blausible Gründe dafür geben? (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

CDU-Chefin Annegret Kramp-Karrenbauer hat die Parteien aufgefordert, in politischen Auseinandersetzungen fairer miteinander umzugehen. "Der Wert und die Bedeutung der Toleranz für die Demokratie muss wieder stärker deutlich gemacht werden", sagte Kramp-Karrenbauer dem Nachrichtenmagazin Focus.

"Bei manchen Auseinandersetzungen und Debatten ist ein Stil eingerissen, der so nicht akzeptabel ist." Sie sei nicht bereit, diese Verschärfung der Tonlage einfach hinzunehmen, "weder innerhalb noch außerhalb meiner Partei", so die CDU-Chefin. "Die CDU war und muss als Volkspartei immer ein Ort bleiben, in dem man auf der Basis unserer Werte auch strittige Fragen offen und fair diskutieren kann." Mit Blick auf die internen Debatten über die sogenannte "Werte-Union" sagte sie, dass man die Meinung des anderen nicht teilen, aber sie respektieren müsse. "Am Ende sollten sich aber alle hinter den mehrheitlich getroffenen Entscheidungen versammeln. Das ist das Wesen von Volksparteien", so Kramp-Karrenbauer.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Anzeige:
Videos
Screenshot aus dem angefügten Video
Die Kaste als geistiges Niveau
Buchcover "Krebs? Na und?" von Karma Singh
Krebs? Na und?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte mehl in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige