Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Corona-Testkapazität steigt weiter

Corona-Testkapazität steigt weiter

Archivmeldung vom 30.04.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 30.04.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Virologen greifen noch heute auf Theorien von vor fast 300 Jahren zurück ohne diese jemals richtig analysiert zu haben (Symbolbild)
Virologen greifen noch heute auf Theorien von vor fast 300 Jahren zurück ohne diese jemals richtig analysiert zu haben (Symbolbild)

Bild: Unbekannt / Eigenes Werk

In der Coronakrise ist die maximale wöchentliche Testkapazität in Deutschland auf rund 860.000 gestiegen. "Das ist so viel, wie wir das noch nie hatten in Deutschland", sagte der Präsident des Robert-Koch-Instituts, Lothar Wieler, am Donnerstagvormittag in Berlin.

Das sei "großartig". Er hob dabei die Relevanz der Corona-Tests hervor. Es sei klar, dass sie "einer der wichtigen Bausteine einer strategischen Bekämpfung dieses Virus" seien. Die Durchführung der Tests sei wichtig, da sie "zum einen eine hohe Aussagekraft haben und zum anderen natürlich spezifisch in den jeweiligen Situationen eingesetzt werden".

Personen würden mittlerweile schneller getestet. In der vergangenen Woche waren es demnach rund 467.000. "Das ist das, was wir wünschen, was wir benötigen", so Wieler. Man sei so nun früher in der Lage, Infektionsketten nachzuvollziehen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Livestream aus Berlin vom 1.8.2020
Demo von Corona-Skeptikern in Berlin beendet
America's Frontline Doctors
America's Frontline Doctors - Das zensierteste Video auf deutsch
Termine
Transformatives Remote Viewing
85057 Ingolstadt
22.08.2020 - 23.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte erogen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige