Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Peter Brandt sieht SPD-Mitgliederentscheid als Gewinn an Demokratie

Peter Brandt sieht SPD-Mitgliederentscheid als Gewinn an Demokratie

Archivmeldung vom 16.12.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.12.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)
Sozialdemokratische Partei Deutschlands (SPD)

Der Historiker Peter Brandt hat den SPD-Mitgliederentscheid über die Große Koalition als "Gewinn an Demokratie" bezeichnet. Deshalb begrüße er es, das nicht nur ein Führungsgremium, sondern die Parteibasis entschieden hat, sagte er der Tageszeitung "neues deutschland". Brandt, ältester Sohn des ersten sozialdemokratischen Bundeskanzlers Willy Brandt, fügte hinzu, Anliegen seines Vaters sei es gewesen, Demokratie im Bewusstsein der Menschen zu verankern, "nicht nur als Staatsordnung, sondern auch als Lebensform. Er wollte Demokratie auf die unterschiedlichen Gesellschaftsbereiche ausdehnen und partizipatorische Elemente stärken."

Zum Thema Rot-Rot-Grün sagte der Sozialdemokrat, er habe "keine Berührungsängste gegenüber der Linkspartei" und auch nichts gegen eine Regierungszusammenarbeit. Wenn sich die SPD aber während des Wahlkampfes eindeutig festgelegt habe, könne sie jetzt nicht einfach umschwenken, ohne massiv an Glaubwürdigkeit zu verlieren.

Quelle: neues deutschland (ots)

Videos
Symbolbild
"Coronavirus": Alles nur ein großer Fake?
"Mut der Film"
Weit mehr als ein mutiges Filmprojekt - "Mut der Film"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte betrug in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen