Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik CDU und CSU planen internen Klimagipfel für Ende August

CDU und CSU planen internen Klimagipfel für Ende August

Archivmeldung vom 12.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 12.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Rufe werden immer lauter: Die CDU soll "Grüner" werden... (Symbolbild)
Rufe werden immer lauter: Die CDU soll "Grüner" werden... (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Die Schwesterparteien CDU und CSU planen eine gemeinsame Klausur Ende August in Ostdeutschland. Die Sitzung der beiden Parteipräsidien solle kurz vor den Landtagswahlen in Brandenburg und Sachsen am 26. August in Dresden stattfinden und Schwung in die letzte Wahlkampfwoche bringen, berichtet der "Spiegel" in seiner aktuellen Ausgabe.

Auf der Agenda solle das in der Union strittige Thema eines vorzeitigen Kohleausstiegs stehen. Der CSU-Vorsitzende Markus Söder und der CSU-Landesgruppenchef im Bundestag Alexander Dobrindt sprachen sich bereits mehrfach für einen vorzeitigen Ausstieg aus der Braunkohleverstromung aus. Söder schlug als Zeitpunkt 2030 vor, denn sonst könne Deutschland seine Klimaschutzziele nicht erreichen. Sachsens Ministerpräsident Michael Kretschmer (CDU) möchte dagegen an dem für den Kohleausstieg vereinbarten Zeitpunkt festhalten. Eine Regierungskommission mit Vertretern betroffener Bundesländer, Industrie, Umweltverbänden und Gewerkschaften hatte 2038 ausgehandelt.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Anzeige: