Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Maas will "anhaltenden" Waffenstillstand im Ukraine-Konflikt

Maas will "anhaltenden" Waffenstillstand im Ukraine-Konflikt

Archivmeldung vom 18.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Heiko Maas (2017)
Heiko Maas (2017)

Foto: © Superbass / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons)
Lizenz: CC BY-SA 4.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) hat sich für einen Waffenstillstand im seit Februar 2014 andauernden Ukraine-Konflikt ausgesprochen.

"Die Menschen im Donbass verdienen endlich Frieden", sagte Maas am Donnerstag nach einem Treffen mit dem russischen Außenminister Sergei Lawrow beim Petersburger Dialog im nordrhein-westfälischen Königswinter. Dort solle es "endlich" einen "anhaltenden Waffenstillstand" geben, so der Außenminister weiter.

Man habe auch über eine Fortführung des INF-Vertrags gesprochen. Dabei gebe es auch in Zukunft die Möglichkeit, dass es auch weiterhin eine Rüstungskontrolle geben werde. "Hier müssen wir zu Ergebnissen kommen", sagte Maas. Zudem habe man auch über das Ostseepipeline-Projekt Nord Stream 2 gesprochen. Hier sei Russland bereit, über die Transit-Gasleitungen durch die Ukraine zu sprechen, sagte Lawrow.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Cover des Buches "Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!"
Drachensturz: UFO-Abstürze - Das ultimative Trauma!
Bild: Harmony United Ltd
Das Harmony Kopfhörer-Set
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige