Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Buschmann: FDP bleibt bei Nein zu Steuererhöhungen

Buschmann: FDP bleibt bei Nein zu Steuererhöhungen

Archivmeldung vom 28.10.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.10.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Marco Buschmann (2020)
Marco Buschmann (2020)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Der Parlamentarische Geschäftsführer der FDP, Marco Buschmann, will in Verhandlungen über eine "Ampel"-Koalition bei der harten Haltung gegen Steuererhöhungen bleiben. "Die FDP ist immer bereit, über die Entlastung niedriger und mittlerer Einkommen zu sprechen, so wie SPD und Grüne es möchten", sagte er dem "Redaktionsnetzwerk Deutschland".

Buschmann weiter: "Aber die FDP ist nicht bereit, in dem Land mit den höchsten Steuern und Abgaben über Steuererhöhungen zu sprechen. Das war und ist unsere Haltung." Buschmann zeigte sich ferner überzeugt, dass die Verhandlungen insgesamt gelingen werden. "Wir sind gut vorbereitet, und wir sind gut organisiert - inhaltlich wie auch vom Prozess her", sagte er dem RND. "Das macht mich alles sehr optimistisch, dass wir unseren ehrgeizigen Zeitplan einhalten." FDP-Generalsekretär Volker Wissing hatte zuvor gesagt, dass er Steuersenkungen unverändert für möglich halte.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte boxer in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige