Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Lindner fordert weiterhin umfassende Steuerreform

Lindner fordert weiterhin umfassende Steuerreform

Archivmeldung vom 23.02.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 23.02.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Manuel Schmidt
Christian Lindner Bild: www.christian-lindner.de
Christian Lindner Bild: www.christian-lindner.de

Der nordrhein-westfälische FDP-Landeschef Christian Lindner fordert seine Partei auf, weiter für eine umfassende Steuerreform zu kämpfen. "Das Ziel eines vereinfachten Steuersystems wird die FDP nicht aufgeben - einen Verbündeten in der Politik brauchen die Steuerzahler", sagte Lindner der "Welt am Sonntag".

Der FDP-Politiker, der sich um das Amt des stellvertretenden Parteivorsitzenden bewirbt, sagte weiter: "Ich gehe davon aus, dass wir das in der endgültigen Fassung des Wahlprogramms klargestellt haben werden." Es sei "selbstverständlich" weiter die Aufgabe der FDP, das Steuerrecht für jeden nachvollziehbar und gerecht zu machen.

"Wir haben dabei Fortschritte, aber noch keinen Durchbruch erzielt.", räumte er ein. Als "Priorität" bezeichnete Lindner allerdings die Entschuldung der Haushalte. Wenn es dabei Fortschritte gegeben habe, könne man prüfen, ob man die Bürgerinnen und Bürger über eine Art Spardividende an den Konsolidierungserfolgen beteiligen kann, so Lindners Vorschlag.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Impfen (Symbolbild)
"Impfen" oder nicht?
PCR (Symbolbild)
Der PCR-Schwindel
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte losung in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige