Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Rüstungskonzern MBDA fordert von Kramp-Karrenbauer mehr Verlässlichkeit bei Rüstungsexporten

Rüstungskonzern MBDA fordert von Kramp-Karrenbauer mehr Verlässlichkeit bei Rüstungsexporten

Archivmeldung vom 18.07.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.07.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
MEADS-System des Rüstungskonzern MBDA auf der ILA in Berlin 2012
MEADS-System des Rüstungskonzern MBDA auf der ILA in Berlin 2012

Von Bin im Garten - Eigenes Werk, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=22254914

Der europäische Rüstungskonzern MBDA hat von der Bundesregierung mehr bessere Bedingungen für Rüstungsexporte gefordert. "Die Bundesregierung muss dafür sorgen, dass zu Beginn eines Projektes Planbarkeit hergestellt wird, die in einen Vertrauensschutz mündet", sagte Deutschland-Geschäftsführer Thomas Gottschild dem "Tagesspiegel".

Es sei in der Vergangenheit vorgekommen, dass aufgrund unterschiedlicher Bewertung politischer Fragen zwischen den Partnerregierungen Lizenzen entzogen wurden, die bei Auftragsvergabe aber vorlagen. "Es muss sichergestellt sein, dass wir auch die Möglichkeit haben, zu liefern, wenn wir in einem Vertrag sind", forderte Gottschild.

Andernfalls würden die Teile anderswo produziert und deutsche Unternehmen in internationale Rüstungskooperationen nicht mehr einbezogen. Auf die Frage, was er von Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) als neue Bundesverteidigungsministerin erwarte, sagte Gottschild: "Für die Ausrüstung der Bundeswehr und damit für die Rüstungsindustrie ist zuverlässige Planbarkeit unverzichtbar, sowohl in der eigenen Verwaltung als auch bei europäischen Rüstungskooperationen." Deutschland sei dabei, hier seine Rolle als verlässlicher Partner zu verspielen.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Videos
Bild: Erwin Lorenzen / pixelio.de
Das neue Paradigma der Gesundheitsversorgung - dritter Teil
ExtremNews kommentiert - Folge 8
ExtremNews kommentiert - Folge 8
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte chemie in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige