Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Gleicke will Privatisierung der DDR-Staatswirtschaft aufarbeiten

Gleicke will Privatisierung der DDR-Staatswirtschaft aufarbeiten

Freigeschaltet am 22.11.2017 um 18:09 durch Andre Ott
Haus der Elektroindustrie, der Hauptsitz der Treuhandanstalt am Berliner Alexanderplatz
Haus der Elektroindustrie, der Hauptsitz der Treuhandanstalt am Berliner Alexanderplatz

Lizenz: Andreas Steinhoff
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die Ostbeauftragte der Bundesregierung, Iris Gleicke, hat eine Aufarbeitung der Privatisierung der DDR-Staatswirtschaft gefordert. "Gegen Verschwörungstheorien aller Art helfen nur Transparenz, Aufrichtigkeit und das Eingeständnis von Fehlern", sagte Gleicke dem "Spiegel".

In einem bislang unveröffentlichten Bericht haben Wissenschaftler der Ruhr-Universität Bochum für Gleicke die "Wahrnehmung und Bewertung der Arbeit der Treuhandanstalt" untersucht, so das Magazin. Als "dominantes Erzählszenario" haben die Forscher "die Vorstellung einer radikalen und unkontrollierten Abwicklung beziehungsweise Entwertung der DDR" und ihrer volkseigenen Betriebe identifiziert. Zeitzeugen haben in dem Bericht die Arbeit der Treuhand häufig mit Begriffen wie "Abwicklung", "Ausverkauf" und "Betrug" verbunden.

In der Wahrnehmung vieler Ostdeutscher sei die Treuhand ein "negativer Gründungsmythos der Berliner Republik", schreiben die Autoren. Sie erscheine als das Symbol einer "schockartigen Überwältigung des Ostens durch den Westen". Die Politik müsse die Transformationsphase in Ostdeutschland schleunigst aufarbeiten, sagen die Bochumer Wissenschaftler: "Ansonsten wird sich die Mythenbildung vor allem im Osten verfestigen, und die Traumata aus der Nachwendezeit werden unbewältigt bleiben." Die Treuhand hatte bis 1994 den Auftrag, Volkseigene Betriebe und Kombinate der DDR zu verkaufen, zu sanieren oder zu schließen. Dabei gingen Millionen Arbeitsplätze verloren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Der Beitrag endhält am Textende ein Video. Bild ExtremNews
Tod, und wie geht es nun weiter?
Bild: Hartwig HKD, on Flickr CC BY-SA 2.0
Prophezeiungen: Alles Hokuspokus oder ein Blick in die Zukunft
Termine
Lichtsäule des Lebens
36304 Alsfeld
16.12.2017
Gruppentreffen von Blauer Himmel – Mittelhessen
35452 Heuchelheim
23.01.2018
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige