Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Bericht: Abellio-Deutschlandchef wird Chef der Autobahngesellschaft

Bericht: Abellio-Deutschlandchef wird Chef der Autobahngesellschaft

Archivmeldung vom 11.12.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.12.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Bild: birgitH / pixelio.de
Bild: birgitH / pixelio.de

Der bisherige Deutschlandchef des niederländischen Bahnunternehmens Abellio, Stephan Krenz, soll offenbar Geschäftsführer der neuen Bundesautobahngesellschaft werden. Einen entsprechenden Vorschlag werde Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer (CSU) am Freitag dem Aufsichtsrat der als GmbH organisierten Behörde unterbreiten, berichtet das "Handelsblatt" unter Berufung auf Regierungskreise.

Die zweite Geschäftsführerstelle sei indes weiter vakant, hieß es. Die Bundesautobahngesellschaft soll ab 2021 anstelle der Bundesländer sämtliche Autobahnen betreiben und neue bauen – und obendrein noch etliche Bundesstraßen. Die 15.000 Mitarbeiter der Länder sollen dazu mehrheitlich in die neue Gesellschaft wechseln und dann künftig zentral über die neue Gesellschaft die jährlich vom Bund zur Verfügung gestellten zehn Milliarden Euro in das Fernstraßennetz investieren.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
NHS 3.0
Das Universalgenie, die NHS 3.0
Bild: CC0 / Pixabay
NoFap, ein lohnenswertes Ziel?
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige