Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Leutheusser-Schnarrenberger warnt vor Obergrenze bei Familienfeiern

Leutheusser-Schnarrenberger warnt vor Obergrenze bei Familienfeiern

Archivmeldung vom 26.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 26.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Manuel Bendig / pixelio.de
Bild: Manuel Bendig / pixelio.de

Die ehemalige Bundesjustizministerin Sabine Leutheusser-Schnarrenberger (FDP) hält nichts davon, wenn der Staat Obergrenzen für Familienfeiern wie an Weihnachten vorgibt. "Weihnachten ist wirklich ein Fest der Familie. Es muss ermöglicht werden, dass sich Familie natürlich treffen kann", sagte die FDP-Politikerin in der "Bild"-Sendung "Die richtigen Fragen".

Deshalb finde sie es gut, dass es zum Beispiel in NRW nur Empfehlungen gebe und keine Vorschriften: "Weil es sonst sein kann, dass Weihnachten an der Tür geklingelt wird und da steht dann nicht der Weihnachtsmann, sondern ein Polizist."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte sechs in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige