Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Agrarministerin Klöckner will Landwirte besser vor dem Wolf schützen

Agrarministerin Klöckner will Landwirte besser vor dem Wolf schützen

Archivmeldung vom 18.02.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 18.02.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Junge Wölfe (Symbolbild)
Junge Wölfe (Symbolbild)

Bild: Eigenes Werk /OTT

Angesichts der zunehmenden Angriffe von Wölfen auf Nutztiere ist Bundesagrarministerin Julia Klöckner dafür, den bislang strengen Schutz für Wölfe zu lockern. Sie strebe eine "gemäßigte Bestandsregulierung ein, die es rechtssicher ermöglicht, einzelne Wölfe eines Rudels zu entnehmen", sagte die CDU-Politikerin dem Tagesspiegel.

Zwar sei die Rückkehr des Wolfs nach Deutschland zu begrüßen, erklärte Klöckner, doch die Population verdoppele sich alle drei bis vier Jahre. "Den Schaden hat der Landwirt, auch seine Belange sind zu schützen", betonte die Ministerin. In Deutschland stehen derzeit zwei Wölfe in Niedersachsen und Schleswig-Holstein vor dem Abschuss, weil sie wiederholt Nutztiere gerissen haben.

Quelle: Der Tagesspiegel (ots)

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige