Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Dreyer kritisiert Merkels Europa-Politik

Dreyer kritisiert Merkels Europa-Politik

Archivmeldung vom 11.12.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 11.12.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Malu Dreyer, 2014
Malu Dreyer, 2014

Foto: Martin Kraft // photo.martinkraft.com
Lizenz: CC BY-SA 3.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer (SPD) hat die Europapolitik von Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) kritisiert. Zur Zukunft der Europäischen Union höre man von der deutschen Kanzlerin "nur dröhnendes Schweigen", sagte Dreyer dem "Mannheimer Morgen".

Dabei sei Europa für den potenziellen Koalitionspartner SPD "grundsätzlich gesprochen ein Kernthema", so Dreyer. "Martin Schulz hat sich hier sehr klar positioniert." Zu den morgen beginnenden Gesprächen mit der Union sagte die stellvertretende Bundesvorsitzende der Sozialdemokraten: "Wir haben keine roten Linien dafür definiert. Denn es ist zunächst einmal wichtig, dass wir das Gefühl haben, dass eine Vertrauensbasis besteht. Und dafür muss klar sein, wo CDU und CSU stehen."

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Anzeige:
Videos
Masern-Ausschlag bei einem nigerianischen Mädchen.
Welches Masernvirus?
Symbolbild
Die 5G Technologie aus einer ungewöhnlichen Sicht betrachtet
Termine
Gesprächskreis "impffrei gesund"
36399 Freiensteinau - OT Ober-Moos
23.05.2019
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:

Anzeige