Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Politik Wirtschaftsminister will Industrie stärker entlasten

Wirtschaftsminister will Industrie stärker entlasten

Archivmeldung vom 06.10.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.10.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Peter Altmaier (2017)
Peter Altmaier (2017)

Bild: Internetseite von Peter Altmaier

Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) dringt auf eine stärkere Entlastung der Industrie. "Wir als Bundesregierung müssten den Mut haben, jetzt auf zusätzliche Belastungen zu verzichten. Das heißt: Keine Steuererhöhungen, keine höherer Sozialabgaben", sagte Altmaier der "Bild".

Das heiße aber auch, mit Gesetzen vorsichtig zu sein, die neue Informationspflichten und neue Handlungspflichten für Unternehmen begründen, so der Bundeswirtschaftsminister. Forderungen aus den Reihen der SPD nach Steuererhöhungen erteilte Altmaier eine Absage.

"Ich will bis zur Bundestagswahl sicherstellen, dass es keine Steuererhöhungen gibt. Ich glaube, dass wir auch in den vier Jahren nach der Wahl auf Steuererhöhungen verzichten sollten, weil wir dann immer noch mit den Auswirkungen der Pandemie zu kämpfen haben." Auch Steuersenkungen hält der Wirtschaftsminister für eine Option. "Wenn es möglich ist, an einzelnen Stellen die Wachstumskräfte dadurch zu fördern, dass man bestimmte Steuern aussetzt oder reduziert, dann darf das kein Tabu sein, denn es geht darum, dass wir Arbeit für alle erhalten und wir unseren Wohlstand im Land mehren. Wir sind bei den Unternehmenssteuern ganz generell im Hintertreffen zu anderen Ländern weltweit."

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Die Verursacher der Corona-Krise sind eindeutig identifiziert
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte fort in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige