Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Sensation in Indien: Von Hand aufgezogenes Nashorn bekam Nachwuchs

Sensation in Indien: Von Hand aufgezogenes Nashorn bekam Nachwuchs

Archivmeldung vom 09.04.2013

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 09.04.2013 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: "obs/Bhaskar Choudhury/IFAW - Int. Tierschutz-Fonds"
Bild: "obs/Bhaskar Choudhury/IFAW - Int. Tierschutz-Fonds"

Eine vom IFAW-WTI (Internationaler Tierschutz-Fonds, Wildlife Trust of India) mit der Hand aufgezogene Nashornkuh hat vor etwa acht Tagen ein gesundes weibliches Nashornkalb in freier Wildbahn im Manas Nationalpark im Nordosten Indiens geboren.

"Es ist eine kleine Sensation, dass ein mit der Hand aufgezogenes und später ausgewildertes Nashorn nun selbst ein Kalb bekommen hat", kommentiert Dr. Ralf Sonntag, Direktor IFAW-Deutschland. "Es bestätigt, dass sich all die Mühen lohnen und unsere Rehabilitationsmaßnahmen erfolgreich sind. Das ist auch dringend notwendig, denn die Wilderei auch auf Nashörner ist auf einem Allzeithoch."

Erst letzte Woche wurde eine andere Nashorn-Mutter im Manas-Park gewildert. Ihr Kalb muss nun von Hand aufgezogen werden.

Das Nashorn-Rehabilitationsprojekt im Nordosten Indiens ist ein Pilotprojekt mit Beteiligung des Assam Forest Department, dem IFAW und dem Bodoland Territorial Council. Verwaiste oder verirrte Nashornkälber werden darin von Hand aufgepäppelt und anschließend im Manas Nationalpark ausgewildert. Bisher wurden fünf Kälber, drei Weibchen und zwei Männchen, in den Park gebracht.

Die Mutter des jetzt geborenen Kalbes wurde mit drei Monaten während der jährlichen Überschwemmungen im Juni 2004 gerettet, in der IFAW Rehabilitationsstation aufgezogen und 2007 im Manas-Park freigelassen.

1990 wurden die letzten frei lebenden Nashörner im Manas-Park gewildert. Die Region litt unter einem Bürgerkrieg. Erst seit Anfang der 2000er herrscht dort wieder Frieden und der Wildbestand des Parks, ein UNESCO Weltnaturerbe, wird mit Hilfe mehrerer Initiativen wieder aufgestockt. Die Wiederansiedelung von Nashörnern ist eines davon.

Quelle: IFAW - Int. Tierschutz-Fonds (ots)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte tombak in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige