Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt USA: Energie aus Abfall, Biogas, Biokraftstoffe - Marktchancen für deutsche Technik

USA: Energie aus Abfall, Biogas, Biokraftstoffe - Marktchancen für deutsche Technik

Archivmeldung vom 28.04.2008

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 28.04.2008 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt

Bei den Ausbauzielen für erneuerbare Energien spielen in den Vereinigten Staaten Energie aus Abfall, Biogas und Biokraftstoffe eine wichtige Rolle. In den USA werden derzeit pro Jahr 13 Mrd. Kilowattstunden Strom aus Abfall erzeugt, Tendenz steigend.

Bis 2030 soll dieser Output sich auf rund 22 Mrd. kWh fast verdoppeln. Für Strom aus Biomasse, der aktuell mit 11 Mrd. kWh zu Buche schlägt, ist sogar eine Steigerung auf 95 Mrd. kWh bis 2030 vorgesehen.

Biomasse und Abfall gelten in den Vereinigten Staaten als erneuerbare Energien und werden beispielsweise für die EE-Ausbauziele vieler Bundesstaaten, darunter Kalifornien, Nevada und Pennsylvania, angerechnet.

Für europäische Anbieter von Umwelttechnik bietet dieser Wachstumsmarkt sehr gute Geschäftsmöglichkeiten. Auf der führenden internationalen Fachmesse "energy from biomass and waste" (EBW) vom 14. bis 16. Oktober 2008 in Pittsburgh, Pennsylvania, haben deutsche Unternehmen Gelegenheit, wichtige Kontakte zu Auftraggebern und Partnern zu knüpfen. Die EBW findet mit Unterstützung des US-Landwirtschaftsministeriums statt.

Quelle: (ots) "energy from biomass and waste" (EBW) Expo & Conference

Videos
Zirbeldrüsen-Kur
Algenglück für die Zirbeldrüse
"Karmas Rad"
"Karmas Rad": Die Merkel-"Wissenschaft"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wellen in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige