Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Im Osten der Ägäis mehrere Erdbeben verzeichnet

Im Osten der Ägäis mehrere Erdbeben verzeichnet

Archivmeldung vom 01.02.2021

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 01.02.2021 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Anja Schmitt
Satellitenbild der Ägäis
Satellitenbild der Ägäis

Lizenz: Public domain
Die Originaldatei ist hier zu finden.

In den Morgenstunden am Montag haben die Menschen auf den griechischen Inseln im Osten der Ägäis zahlreiche Erdbeben erlebt, berichtet dpa.

Die deutsche Ausgabe des russischen online Magazins "SNA News" schreibt weiter: "Nach Angaben des geodynamischen Instituts der griechischen Hauptstadt Athen hatten drei der Beben eine Stärke von 4,5, 4,8 und 4,9. Sie ereigneten sich zwischen 07.45 Uhr und 08.00 Uhr vor Lesbos und Chios sowie an der gegenüberliegenden türkischen Ägäisküste. Zuvor wurden mehrere kleinere Beben registriert.

Das Zentrum der Beben befand sich zwischen den Inseln Lesbos und Chios. Sie ereigneten sich in einer Tiefe zwischen 12 und 15 Kilometern unter dem Meeresboden. Es gab zunächst keine Meldungen über Verletzte oder Schäden, so lokale Radiosender. Die Erdstöße konnte man in der gesamten Region spüren."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte jubel in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige