Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Mächtiger Vulkanausbruch auf Kamtschatka erwartet

Mächtiger Vulkanausbruch auf Kamtschatka erwartet

Archivmeldung vom 21.11.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 21.11.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk
Bild: Screenshot RT DE / Eigenes Werk

Der Vulkan Schiwelutsch, einer der größten Vulkane auf der Halbinsel Kamtschatka in Russlands Fernem Osten, ist nach Angaben russischer Forscher seit Tagen aktiv. Es gebe alle Anzeichen dafür, dass es jederzeit zu einer starken Eruption kommen kann, sagten die Wissenschaftler. Dies berichtet das Magazin "RT DE".

Weiter berichtet RT DE: "Der Vulkan Schiwelutsch auf Kamtschatka, der großen Halbinsel im russischen Fernen Osten, sei in den letzten Tagen "sehr aktiv", so dass ein Ausbruch jederzeit beginnen könnte, warnen Forscher von der regionalen Filiale des Instituts der Vulkanologie und Seismologie der Russischen Akademie der Wissenschaften (RAN). Die Kuppel des Vulkans habe sich erheblich erhitzt, sagte der Chef des Instituts, Alexei Oserow, gegenüber Medien.

"Nachts ist das Leuchten der Kuppel fast über ihre gesamte Oberfläche zu beobachten. Heiße Lawinen mit einer Temperatur von 1.000 Grad Celsius rollen die Hänge hinunter, pyroklastische Ströme strömen herab. Dieser Zustand der Kuppel wird in der Regel vor einem starken paroxysmalen Ausbruch beobachtet." 

Nahe gelegene Siedlungen könnten den Forschern zufolge vom Ascheregen sowie einer Lawine aus heißer Asche, Gasen und Gesteinsstücken betroffen werden. Es sei möglich, dass sich die Ströme bis zu 20 Kilometer weit ausbreiten und den Verkehr auf einer für die Region wichtigen Autobahn blockieren. Zudem werden Einschränkungen im Flugverkehr erwartet. Touristen und Anwohner wurden aufgefordert, sich Schiwelutsch nicht mehr als 15 Kilometern zu nähern.

Die Filiale des Geophysikalischen Dienstes der Russischen Akademie der Wissenschaften auf Kamtschatka veröffentlichte jüngst auf ihrem Telegram-Kanal mehrere Fotos und Videos, die den Ausbruch am Schiwelutsch zeigen. Die Forscher gaben an, der Vulkan habe eine etwa fünf Kilometer hohe Aschesäule gespuckt.

Der Schiwelutsch-Vulkan hat drei Kuppeln, von denen die aktivste 2.500 Meter hoch ist. Die nächste Ortschaft liegt 50 Kilometer und die Hauptstadt der Region, Petropawlowsk-Kamtschatski, 450 Kilometer vom Vulkan entfernt."

Quelle: RT DE

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte knopf in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige