Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Vulkanausbruch auf Kanaren-Insel La Palma: Lavaströme werden langsamer

Vulkanausbruch auf Kanaren-Insel La Palma: Lavaströme werden langsamer

Freigeschaltet am 21.09.2021 um 09:17 durch Anja Schmitt
Bild: Screenshot Twitter
Bild: Screenshot Twitter

Die Lavaströme aus dem Vulkan auf der spanischen Kanaren-Insel La Palma fließen langsamer als vorhergesagt, meldet die Nachrichtenagentur Reuters unter Verweis auf Behörden.

Beim russischen online Magazin " SNA News " ist auf der deutschen Webseite weiter zu lesen: "Am Montagabend trat demnach erneut ein Lavastrom aus dem Vulkan aus. Einwohner der Stadt El Paso mussten evakuiert werden. Wenn der Gesteinsschmelzfluß den Atlantischen Ozean erreicht, kann er laut dem Bericht vom Montag mehr Explosionen und Giftgaswolken verursachen. Nach Informationen des örtlichen Notfallkoordinators Miguel Angel Morcuende ist die Lava auf dem halben Weg zur Küste.

Der Vulkan auf La Palma war am Sonntag erstmals seit 50 Jahren ausgebrochen und führte zur Evakuierung von 5500 Menschen, darunter Hunderte Touristen. Es wurden keine Toten oder Verletzten gemeldet.


Rund 100 Häuser wurden den Angaben zufolge zerstört. Betroffen war vor allem eine dünn besiedelte Region der Insel. Der Ausbruch hatte sich durch ein Erdbeben angekündigt. Behörden hatten daraufhin die Bevölkerung aufgerufen, sich auf eine rasche Evakuierung einzustellen. Der Luftraum um die Kanaren-Inseln blieb offen."

Quelle: SNA News (Deutschland)

Videos
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz über Krankheit und Tod
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Inelia Benz: "Was wäre, wenn...?"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte wetter in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige