Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Island: Luftraum wegen Vulkanausbruch gesperrt

Island: Luftraum wegen Vulkanausbruch gesperrt

Archivmeldung vom 29.08.2014

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 29.08.2014 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Blick auf Bárðarbunga aus der Luft
Blick auf Bárðarbunga aus der Luft

Foto: Andreas Tille
Lizenz: GFDL
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Der Luftraum über weiten Teilen des Norden Islands ist am Freitag aufgrund eines Vulkanausbruchs gesperrt worden. Im Vatnajökull Nationalpark im Herzen Islands ist in der Nacht auf Freitag der Bardarbunga Vulkan ausgebrochen, teilte die isländische Zivilschutzbehörde am Freitag mit. Daraufhin seien Warnungen für den Luftverkehr ausgesprochen sowie der Luftraum gesperrt worden.

Der Luftraum sei zurzeit bis zu einer Flughöhe von etwa 5,5 Kilometern nicht passierbar, teilte die isländische Behörde weiter mit.

Bei dem Bardarbunga handelt sich um einen subglazialen Vulkan, sein Hauptkrater liegt unter dem Vatnajökull-Gletscher. Alarmiert durch mehrere Erdbeben, hatten Experten bereits seit mehreren Tagen mit einem Ausbruch des Vulkans gerechnet. Im Frühjahr 2010 hatte schon der Ausbruch des Vulkans Eyjafjallajökull den Luftverkehr über dem Inselstaat für mehrere Wochen behindert.

Quelle: dts Nachrichtenagentur

Videos
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Für wen sind landesweit Internierungslager in Kanada geplant?
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Die Wahrheit über Impfstoffe - Del Bigtree im Gespräch
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte franko in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige