Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Bundeswehr hilft Sachsen im Kampf gegen den Borkenkäfer

Bundeswehr hilft Sachsen im Kampf gegen den Borkenkäfer

Archivmeldung vom 27.08.2019

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 27.08.2019 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Andre Ott
Der Borkenkäfer: Ein Nützling. Er gehört zum Abrisskommando der Natur, wenn es darum geht Monokulturen und tote Bäume zu beseitigen, damit bessere Pflanzkombinationen zukünftig möglich sind.
Der Borkenkäfer: Ein Nützling. Er gehört zum Abrisskommando der Natur, wenn es darum geht Monokulturen und tote Bäume zu beseitigen, damit bessere Pflanzkombinationen zukünftig möglich sind.

Foto: FlickreviewR 2
Lizenz: CC BY-SA 2.0
Die Originaldatei ist hier zu finden.

Als erstes Bundesland hat Sachsen die Amtshilfe der Bundeswehr im Kampf gegen den Borkenkäfer beantragt. Wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe unter Berufung auf die Bundeswehr berichten, werden am morgigen Dienstag um acht Uhr die ersten 30 Soldaten anrücken, um im Freistaat vom Schädling befallene Bäume zu fällen und zu transportieren.

Die Soldaten wurden von der Panzergrenadierbrigade 37 im sächsischen Frankenberg abkommandiert. Die Zahl der eingesetzten Militärs könne in den nächsten Tagen anwachsen. Noch im Laufe dieser Wochen führen auch Sachsen-Anhalt und Thüringen Gespräche mit der Bundeswehr über Amtshilfe im Kampf gegen den Borkenkäfer. Offen ist, wie lange der Einsatz andauern könne. Die Länder dürfen gemäß Artikel 35 Absatz 1 Grundgesetz Amtshilfe beantragen.

Quelle: dts Nachrichtenagentur


Videos
Symbolbild
... Und wenn Dein Körper das kleine Corona Problem schon selbst erledigt hat?
Vernon Coleman 2019
Dr. Vernon Coleman: „Das könnte unmöglich passieren! Oder doch?“
Termine
Das Ende der Pandemie - Der Tag der Freiheit / Lockdown-Großdemo
Berlin
01.08.2020
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte kitt in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige