Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Gelsenkirchen: Komplizierte Tierrettung am Freitag - Pferd in Jauchegrube gestürzt

Gelsenkirchen: Komplizierte Tierrettung am Freitag - Pferd in Jauchegrube gestürzt

Archivmeldung vom 06.04.2018

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 06.04.2018 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch André Ott
Bild: Feuerwehr Gelsenkirchen
Bild: Feuerwehr Gelsenkirchen

Am Freitag gegen 16.20 Uhr wurde die Feuerwehr Gelsenkirchen zur Trabrennbahn in die Nienhausenstr. in der Feldmark alarmiert. Ein Pferd hatte sich losgerissen und war in eine Jauchegrube gesprungen. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte der Feuerwachen Buer und Hessler ragte nur noch der Kopf des Tieres aus dem Behälter. Soweit möglich wurde Flüssigkeit abgepumpt und das Tier beruhigt und stabilisiert.

Während der Rettungsmaßnahmen wurden die Pferdebesitzer, sowie anwesende Reitfreunde, durch zwei Rettungswagenbesatzungen betreut. Durch ein improvisiertes Hebegeschirr, bestehend aus Feuerwehrschläuchen, wurde das Pferd erfolgreich mit der Ladevorrichtung eines Wechselladerfahrzeugs der Feuerwehr aus der Grube gehoben. Das Pferd wurde anschließend gereinigt und ohne sichtbare Verletzungen den überglücklichen Besitzern zur weiteren Versorgung übergeben. Die Feuerwehr Gelsenkirchen war insgesamt mit 20 Einsatzkräften und 7 Einsatzfahrzeugen eingebunden. gegen 18.00 Uhr konnten die Einsatzkräfte wieder einrücken.

Quelle: Feuerwehr Gelsenkirchen (ots)

Videos
Daniel Mantey Bild: Hertwelle432
"MANTEY halb 8" deckt auf - Wer steuert den öffentlich-rechtlichen Rundfunk?
Mantey halb 8 - Logo des Sendeformates
"MANTEY halb 8": Enthüllungen zu Medienverantwortung und Turcks Überraschungen bei und Energiewende-Renditen!
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte seele in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige