Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Tierwelt darf aufatmen: Berüchtigter Trophäenjäger in Südafrika auf Safari erschossen

Tierwelt darf aufatmen: Berüchtigter Trophäenjäger in Südafrika auf Safari erschossen

Archivmeldung vom 04.07.2022

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 04.07.2022 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Sanjo Babić
Bild: screenshot facebook / UM / Eigenes Werk
Bild: screenshot facebook / UM / Eigenes Werk

Der berüchtigte Trophäenjäger Riaan Naude tot neben seinem Auto aufgefunden. Der Tierkiller tötete über die Jahre hinweg wohl hunderte exotische Tiere. Der 55-Jährige, der das Unternehmen „Pro Hunt Africa“ leitete stellte voll Stolz immer wieder seine Beute zur Schau. Naude hat dabei wohl auch gefährdete Tierarten getötet. Dies berichtet das Magazin "Unser Mitteleuropa" unter Verweis auf einen Bericht in "OE24".

Weiter berichtet das Magazin: "Lokalen Medienberichten zufolge wurde der Trophäenjäger in der Provinz Limpopo erschossen. Naude soll zunächst von der Straße abbekommen sein, weil sein Auto überhitzt ist.

Den Angaben eines Viehhirten zufolge, hielt dann ein weißer Nissan neben Naude. In diesem befanden sich zwei Männer, einer schoss dann aus kurzer Distanz auf den Trophäenjäger. Dabei handelte es sich wohl um einen Raubmord, die Täter erbeuteten eine Pistole und sind dann geflüchtet, berichtet OE24."

Quelle: Unser Mitteleuropa

Videos
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: Die Lemurianische Verbindung
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Inelia Benz: "Macht über Andere ist so...VON GESTERN"
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte purist in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige