Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Deutschlandwetter: Wetterberuhigung in Sicht

Deutschlandwetter: Wetterberuhigung in Sicht

Archivmeldung vom 19.05.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 19.05.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: WetterOnline
Bild: WetterOnline

Der Regen der vergangenen Tage ist bald Geschichte. Am Samstag ziehen zwar noch einige Schauer durch, aber schon am Sonntag wird es verbreitet freundlich und trocken. Es ist der Auftakt zu einer neuen kurzen Schönwetterphase.

Am Samstag wechseln sich Sonne und Wolken ab. Dazu ziehen vor allem im Norden und Westen noch einige Schauer durch. Im Osten und Süden wird es dagegen nur noch vereinzelt nass und nachmittags werden die Regengüsse generell immer seltener. Mit 15 bis knapp 20 Grad bleiben die Temperaturen aber noch verhalten.

Der Sonntag bringt viel Sonnenschein und angenehm warme Temperaturen bis 22 Grad. Vor allem in der Nordhälfte ist es sogar oft wolkenlos. Sonnenanbeter sollten sich aber eincremen, denn die Sonnenbrandgefahr ist relativ hoch.

Danach wird es zunächst noch etwas wärmer. Das sonnige Wetter bleibt aber nicht lange, denn voraussichtlich schon am Dienstag bringen Gewitter erneut kühlere Luft mit.

Über das Vatertags-Wochenende sieht es zunächst leicht wechselhaft bei Temperaturen um 20 Grad aus. Vor allem im Osten und später auch im Süden entwickeln sich einige Schauer, dazwischen scheint aber auch längere Zeit die Sonne. Dabei wird es allmählich wieder wärmer. Ende Mai liegen wir voraussichtlich zwischen den Fronten: Temperaturen unter 20 Grad sind derzeit fast genauso wahrscheinlich wie Höchstwerte nahe 30 Grad - Je nachdem, ob warme Mittelmeerluft dominiert, oder doch noch einmal Polarluft zu uns fließt.

Quelle: WetterOnline