Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt Deutschlandwetter: Wettersturz in den Bergen

Deutschlandwetter: Wettersturz in den Bergen

Archivmeldung vom 16.02.2017

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 16.02.2017 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: WetterOnline
Bild: WetterOnline

Das schöne, frühlingshafte Wetter ist nun zu Ende. Dichte Wolken, etwas Regen und in den Bergen auch Schnee dominieren in den nächsten Tagen. Für die kommende Woche sieht es noch ungemütlicher aus.

Der Freitag bringt vor allem den Mittelgebirgen und Alpen einen regelrechten Wettersturz. Über Nacht schneit es teils bis auf 500 Meter Höhe herab, die Berge hängen in den Wolken. In Niederbayern ist morgens auch gefrierender Regen möglich. Sonst regnet es bei 4 bis 10 Grad aus dichten Wolken hin und wieder etwas.

Am Samstag fallen in den Mittelgebirgen und im Südosten anfangs noch letzte Tropfen und Flocken. Die Sonne kann nur vom Schwarzwald bis zum Allgäu länger scheinen, sonst ist es meist grau und trüb. Die Temperaturen bleiben gegenüber dem Vortag fast unverändert.

Der Sonntag macht wohl vor allem im Süden seinem Namen alle Ehre. Dort stehen die Chancen auf einen freundlichen Tag am besten, während Richtung Küsten etwas Regen durchziehen kann. Für die nächste Woche deutet sich vor allem für die Nordhälfte wechselhaftes und windiges Wetter an, im Süden ist es weiterhin freundlicher. 

Quelle: WetterOnline