Direkt zum Inhalt Direkt zur Navigation
Sie sind hier: Startseite Nachrichten Natur/Umwelt In Sibirien liegt mitten im Sommer plötzlich Schnee

In Sibirien liegt mitten im Sommer plötzlich Schnee

Archivmeldung vom 15.07.2020

Bitte beachten Sie, dass die Meldung den Stand der Dinge zum Zeitpunkt ihrer Veröffentlichung am 15.07.2020 wiedergibt. Eventuelle in der Zwischenzeit veränderte Sachverhalte bleiben daher unberücksichtigt.

Freigeschaltet durch Thorsten Schmitt
Bild: Screenshot YouTube Video
Bild: Screenshot YouTube Video

Im nördlichen Teil des Sajano-Schuschenski-Naturschutzgebietes, das im Süden des russischen Gebiets Krasnojarsk liegt, hat es geschneit. Augenzeugen zufolge fielen große Schneeflocken ganze acht Stunden lang vom Himmel. Dies meldet das online Magazin "Sputnik".

Weiter heißt es hierzu auf deren deutschen Webseite: "„Die Lufttemperatur lag dabei knapp über Null. Die Schneedecke nach dem sommerlichen Schneefall war rund fünf Zentimeter dick“, so die Mitteilung des Naturschutzgebiets.

Es wird betont, dass ein Schneefall im Juli auch in den Hochgebirgen eine Seltenheit ist.

Die Gesamtfläche des Sajano-Schuschenski Naturschutzgebietes beträgt mehr als 390.000 Hektar.

Da leben Rentiere, Schneeleoparden, Manuls, die in die Rote Liste gefährdeter Arten eingetragen sind, sowie 17 seltene Vogelarten.

Quelle: Sputnik (Deutschland)

Videos
Symbolbild
Algen ein wahres Lebenseleixier
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginn
Der dunkelste Tag ist der Anbruch eines Neubeginns
Termine
Newsletter
Wollen Sie unsere Nachrichten täglich kompakt und kostenlos per Mail? Dann tragen Sie sich hier ein:
Schreiben Sie bitte glossar in folgendes Feld um den Spam-Filter zu umgehen

Anzeige